Freunde finden

Stephan wohnt in Gaaden und arbeitet in Mauer. Christiane wohnt in Lainz und werkt in Kaltenleutgeben. Silvia kocht jeden Mittwoch in der Küche in Kaltenleutgeben und teilt ihr Zimmer mit Katharina. Philipp lebt bei seinen Eltern und werkt in der Druckwerkstatt in Mauer. Die Menschen bei lebensart sozialtherapie leben durch den Wechsel zwischen Wohnen und Arbeiten auf. Sie erleben den Austausch mit anderen, bringen sich immer wieder ein und lassen andere an ihrem Leben teilhaben. So entsteht ein gegenseitiges Anteilnehmen und Verantwortung übernehmen.

Im Leben bei lebensart sozialtherapie haben auch sehr persönliche Gefühle ihren Platz. „Wir haben uns gesehen und geküsst – so hat unsere Liebe begonnen”, erzählt Philipp und Judith nickt. Judith ist blind. Sie kann Menschen fühlen, erkennt ihr Wesen auch ohne sie zu sehen.
Sich begegnen, Zuneigung zeigen, über Gefühle sprechen, den anderen mit Bedacht und Respekt behandeln und sorgsam und liebevoll mit sich selber umgehen, das sind die Ingredienzien für ein Leben voller Freude. Und Freunde.

förderer: büro blond | cathrine
stukhard | andres gonzales